Waldbrände in Portugal: Wie die Wiederaufforstung gelingen kann

Posted on

Natürlich pflanze man auch andere Baumarten, aber in den vergangenen Jahren habe sich der Eukalyptus durchgesetzt, sagt Damas. »Wir müssen schauen, woher das Geld kommt. Für Pinien bekommen wir heute 19 Euro pro Tonne, für Eukalyptus 55 Euro.« Jetzt, wo seit dem Ukrainekrieg der Transport teuer geworden und Biomasse als Energiequelle so gefragt sei, habe man sogar eine einmalige Chance in Portugal, die man nutzen müsse.

Obwohl es in Zeiten des Klimawandels anders scheint, werden mehr als 90 Prozent aller Brände immer noch vom Menschen verursacht. Die genauen Gründe sind oft unklar, doch neben Unachtsamkeit spielt Brandstiftung eine zentrale Rolle. Damas sieht die Waldbesitzer als aktive Brandschützer: »Natürlich wollen wir das nicht.« Wenn es brenne, kümmere sich die freiwillige Feuerwehr zuerst um die Siedlungen, nicht um privaten Waldbesitz, klagt er. »Ein Haus kann man in einem Jahr wiederaufbauen, einen Wald nicht.«

Der Eukalyptus ist ein Wegwerfbaum. Drei- bis viermal lassen sich die Bäume erneuern, danach ist der Boden kaputt. Die Wurzeln lassen sich nur mit großem Gerät entfernen, ein Schritt, der zusätzlich Geld kostet, aber keins bringt. Umweltschützer schätzen, dass zwei Drittel der 800.000 Hektar Eukalyptuswald schlecht oder gar nicht gepflegt werden. Für die Industrie ist es billiger, neues Land zu bepflanzen, als tote Bäume zu entfernen. Auch deshalb scheint es nun lukrativ, weitere Flächen zu erschließen. Was bleibt, ist ein Dickicht voll Brandbeschleuniger.

Luís Damas will davon nichts wissen. »Wir räumen auf«, sagt er. »Dort, wo wir arbeiten, liegt nichts am Boden. Wir bremsen das Feuer.«

Zum Ende seiner Tour zeigt er noch ein Stück ursprünglicher Natur. Inmitten der Plantagen steht ein kleiner Wald. Der Papierkonzern Navigator hat ihn gesponsert, ein freundliches kleines Schild erinnert daran. Damas geht ein paar Meter durchs Unterholz, Vögel zwitschern, Wasser plätschert. Nach einigen Schritten dreht er sich um und sagt: »Forstwirtschaftlich gesehen ist das natürlich alles unnütz.«

Das große Geschäft

Portugal ist heute ein weltweit führendes Land bei der Papierproduktion. Kontrolliert wird der Markt von zwei Firmen. Navigator ist der Marktführer. Altri, Portugals zweitgrößtes Unternehmen bei der Verarbeitung von Eukalyptus, hatte bis zum vergangenen Jahr noch nicht einmal eine PR-Abteilung. Nun öffnet es zum ersten Mal für die ausländische Presse seine Türen. CEO José Soares de Pina spricht amerikanisches Englisch, statt von Waldbränden redet er lieber von Wandel und Nachhaltigkeit. Derzeit, erzählt er stolz, arbeite man darauf, aus Eukalyptus auch T-Shirts herstellen zu können. »Wir sind die Innovativsten.«

Jasaseosmm.com Smm Panel is the best and cheapest smm reseller panel Buy Spotify Promotion for instant Instagram likes and followers, Buy Verification Badge, Youtube views and subscribers, TikTok followers, telegram services, and many other smm services. telegram, and many other smm services.